Was ist "Radical Collaboration?"


Nachdem wir uns jahrelang mit dem Thema Kultur- und Organisationsentwicklung beschäftigt haben sind wir auf Radical Collaboration gestoßen. Dieser Ansatz wird seit den 80er Jahren weiterentwickelt und weltweit erfolgreich angewandt.

Unserer Erfahrung nach ist Radical Collaboration der wirkungsvollste Ansatz, um die Kultur in Organisationen effektiv, schnell und nachhaltig konstruktiv zu gestalten.

Radical Collaboration vermittelt fünf Fähigkeiten, die Führungskräfte und Teams befähigen, Kultur und Kommunikation aktiv zu gestalten.

Sie wollen

  • Konflikte im Führungsteam oder Projektteams nachhaltig überwinden?

  • die Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit in Ihrer Organisation erhöhen?

  • die Meckerkultur überwinden und zu einem guten Miteinander - menschlich und unternehmerisch - finden?

Dann laden wir Sie ein, Radical Collaboration und unser Team kennenzulernen!
 

Besonders an Radical Collaboration sind die drei Kulturzonen, ein ideales Tool, um destruktive Verhaltensweisen und Kulturen schnell zu erkennen, zu benennen und zu verändern.

Radical Collaboration wurde maßgeblich von Jim Tamm, einem erfahrenen obersten Richter in Kalifornien, und Ronald Luyet entwickelt. Unser Team wurde vollständig von Jim Tamm persönlich ausgebildet und als Trainer lizensiert. Wir stehen mit ihm in engem Austausch für die Weiterentwicklung des Ansatzes und die stärkere Einführung in Deutschland.

jimmtamm_edited.png

„You can´t compete externally

if you can´t first collaborate internally“

Jim Tamm, Senior Judge & Radical Collaboration Co-Founder

 

Hier ein 15minütiges, sehr kurzweiliges Video, in dem Jim Tamm die Grundzüge von Radical Collaboration persönlich vorstellt:

 

3 Kulturzonen in Unternehmen

ROTE ZONE

Aggressiv

VERHALTEN

  • Offen aggressiv

  • Schuldige suchen

  • Machtspiele

  • Drohungen

  • Übermäßiges Konkurrenzverhalten

ERGEBNISSE

  • Angst vor Fehlern

  • Silodenken

  • Psychischer Stress

  • Hoher Widerstand gegen Veränderung

  • Vermeidung von Verantwortung

PINKE ZONE

Passiv-aggressiv

VERHALTEN

  • Nett sein - aber nicht ehrlich

  • Scheinharmonie

  • Passiv aggressiv

  • Vermeiden kritischer Feedbacks und Gespräche

  • Geistige Abwesenheit in Besprechungen

ERGEBNISSE

  • Geringe Verbindlichkeit

  • Viel Kommunikation, wenig Klarheit

  • Grüppchen-Bildung

  • Gestörter Informationsfluss

  • Subtile Unzufriedenheit bis Mecker-Kultur

GRÜNE ZONE

Kollaborativ

VERHALTEN

  • Respektvoll UND ehrlich

  • Psychologische und emotionale Sicherheit

  • Lösungsorientierung

  • Konstruktive Verhandlungen & Meetings

  • Konflikte ansprechen und lösen

  • Führung = Führung zur Selbstführung

ERGEBNISSE

  • Erfolgreiche Zusammenarbeit

  • Mut, Ideen einzubringen und Neues auszuprobieren

  • Hohe Verbindlichkeit

  • Schelles Lernen

  • Engagierte und motivierte Mitarbeitende

  • WIR-Gefühl & Zusammenarbeit als eine Firma

Wo erleben Sie diese Kulturzonen in Ihrer Organisation? Unsere Erfahrung: in vielen Organisationen herrscht heute eine pinke Kultur - v.a. in Projekten mit schnell wechselnden Teams, die noch gar keine echten Teams geworden sind. Wir haben selbst lange unter pinken Kulturen gelitten - ohne das damit verbundene Unbehagen in Worte fassen zu können - es waren ja alle nett... Aber mal ehrlich: zurück nach rot, in eine offene, feindselig aggressive Stimmung wollten wir auch nicht.

Daher haben wir uns GRÜN verschrieben. Unsere Mission:

Wir begleiten Sie auf der Reise von PINK nach GRÜN!

(Nein, das wird keine reine Vergnügungstour... Spaß macht sie trotzdem: der Teamgeist wird geweckt, es wird jede Menge gelernt, vorherz unbezwingbare Hürden und Probleme werden gemeinsam überwunden und das Ziel ist wirklich wunderschön...)

Oh, sie haben auch noch starke
ROTE Anteile in Ihrer Organisation? Auch das wird ein spannender Weg. Wir freuen uns darauf, Sie dabei zu begleiten.

 

5 Fähigkeiten zur aktiven Kulturgestaltung

Manche Menschen glauben, Unternehmenskultur ließe sich nicht verändern. Da haben wir viele praktische Gegenbeispiele...

Um die Kultur eines Unternehmens aktiv zu gestalten braucht es jedoch Fähigkeiten, die viele Führungskräfte und Teams bisher nicht erlernt haben.

Zwei Gesichter zugewandt.jpg

Kollaborative Absicht

Die Haltung, mit der Sie in ein Gespräch oder eine Verhandlung gehen, ist entscheidend für deren Ausgang. Wenn Sie echte Win-Win-Lösungen erzielen wollen, sollten Sie lernen, dies konstruktiv zu vermitteln.

Herz offen.jpg

Offenheit leben

Offenheit findet sich wie ein "Plastikwort" in jedem Leitbild der Welt. Doch wie lässt sie sich in der Praxis leben? Erlernen Sie, auch unangenehme Wahrheiten so auszudrücken, dass das Gegenüber sie gut hören kann - und lernen Sie, so zuzuhören, dass andere sich wirklich öffnen können.

Füße und Pfeile.jpg

Selbstverantwortung

Finden Sie den Weg vom reaktiven in einen proaktiven Modus. Besonders in Krisensituationen und wenn es stressig wird, ist die Fähigkeit, Situationen bewusst zu gestalten anstatt sich gestalten zu lassen, notwendig.

Selbst- und Fremd-wahrnehmung

Das Erkennen, Ansprechen und Überwinden unbewusster Glaubenssätze und Verhaltensmuster ist eine Voraussetzung, um in schwierigen Situationen in der grünen Zone bleiben und Konflikte erfolgreich lösen zu können.

Problemlösung und Verhandlung

Wenn wichtige Gespräche einseitig geführt oder gar vermieden werden führt das langfristig zu Katastrophen. Das lösungsorientierte Führen schwieriger Gespräche oder Verhandlung lässt sich jedoch erlernen und ist keine Kernfähigkeit für erfolgreiche Zusammenarbeit - innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation.

Diese Fähigkeiten sind wesentlich
 

  • für Führungskräfte, die sich Mitarbeiter wünschen, die mitdenken und Verantwortung übernehmen:
    Führungskräfte, die unbewusst in rote oder pinke Verhaltensmuster fallen, erzeugen ein rotes oder pinkes Klima und Mitarbeiter, die sich wegducken oder rebellieren.
     

  • für Teams und Projekte, die effektiv, verbindlich und agil miteinander arbeiten wollen:
    je wechselhafter und komplexer das Umfeld, desto wichtiger ist eine vertrauensbasierte und konstruktive Kommunikation und Kultur.

    Gerne evaluieren wir mit Ihnen, welche dieser Fähigkeiten bei Ihren Führungskräften und Mitarbeitenden bereits wie gut vorhanden sind und passen unsere Trainings und Workshops gezielt daran an.

    Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit uns.

Unsere Angebote für Ihre Kultur-

und Organisationsentwicklung

 
Image by Markus Winkler
Schnell

Online-Seminar Kulturgestaltung

Lernen Sie in 2 Stunden die drei Kulturzonen, das Überwinden von Abwehrverhalten und drei praktische Methoden für die Kulurgestaltung kennen. Lernen Sie das Konzept und uns kennen!

Mehr erfahren
IMG_7398.jpg
Praxis

Tagesworkshop Kulturgestaltung

Der praktische Einstieg: wenden Sie die drei Kulturzonen direkt in Ihrer Organisation an. Erlernen sie wichtige Fähigkeiten und bekommen Sie direktes Feedback. Guter Einstieg für Führungskräfte!

Mehr erfahren
IMG_5514.jpg
Kulturwandel

Radical Collaboration-Training

Erlernen Sie in drei Tagen die fünf Fähigkeiten für eine aktive Kulturgestaltung. Anschließend sind sie in der Lage, die grüne Zone zu ermöglichen und als Multiplikator zu arbeiten.

Ideal für Teams!

Mehr erfahren

Erfolgreiche Workshops und Trainings brauchen eine gesunde Mischung aus Erfahrung und Routine auf der einen Seite, sowie individuelle Anpassung an das jeweilige Unternehmen andererseits. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns - gerne entwickeln wie für Sie ein stimmiges Angebot - selbstverständlich konform mit den aktuellen Corona-Regelungen.

 

Ausgewählte Projekte und Kundenstimmen

  • Einführung von Radical Collaboration bei einem mittelständischen, weltweit tätigen EPC aus der Marine Industrie

  • Erfolgreiche Konfliktlösung zwischen der Entwicklungs- und der Produktionsabteilung eines größeren deutschen Mittelständlers

  • Partizipative Strategieentwicklung mit dem Vorstand und Auszubildenden der GLS Bank

  • Entwicklung eines neues Arbeitsklimas und Einführung agilen Arbeitens in eine Abteilung eines Großforschungszentrums

  • Strategieentwicklung und -implementierung über drei Jahre bei einer Beratungsgesellschaft für intelligente Mobilität

  • Zweijähriger Beratungsprozess an einer einer freien Schule zum selbstorganisierten, erfolgreichen Erwerb einer Schulimmobilie

  • Großgruppenveranstaltungen mit Open Space, World Café, Pro Action Café u.a. Methoden mit 100 Mitarbeitenden einer Managementberatung, 120 Trainees und 140 Mitgliedern eines kirchlichen Trägers

"Wir sind ein durch technische Kompetenz geprägtes Unternehmen und waren anfänglich etwas skeptisch, ob der Radical Collaboration™ Workshop für uns die richtige Entscheidung ist.

Es war für die gesamte Führungsmannschaft ein voller Erfolg und hat uns als Einzelpersonen und insbesondere als Team sehr weit nach vorne gebracht in Bezug auf gegenseitigem Verständnis, Respekt und Kommunikation.

Die Moderation von Dan-Felix Sorgler und Mona Nielen war sehr  gut und der Workshop hat unser Denken und unsere Interaktionen nachhaltig positiv verändert."

 

CEO, Mittelständsches, weltweit tätiges EPC aus der Marine Industrie

Unsere Kunden

Allerweltshaus Köln | ARPARLANDO (Harfenquartett) | BARMER Krankenkasse | Bayer MaterialScience (Polyemer Werkstoffe, mit Tiba) | beyerdynamic (Hochwertige Elektroakustik) | Biodynamische Ausbildung (für Bio-Landwirte) | Dannemann el noble cigarro | Demeter (Bioverband) | DUH (Deutsche Umwelthilfe) | Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (Optimierung von Flugzeugturbinen) | dm-drogerie markt | Ecolibro (Intelligente Mobilität) | ENERCON (Windenergie, mit Tiba) | Europäische Investitionsbank | Globus Tschechien (Einzelhandel) | GLS Bank (Sinnvoller Umgang mit Geld) | Junge Islam Konferenz | Medizin und Menschlichkeit (Integrative Medizin) | MIELE | NAHhaft – Institut für nachhaltige Ernährungsstrategien | nextGEN (Jugendnetzwerk der Ökodörfer) | RAMSA | Regionalkonferenz der Waldorfschulen Saarland, Rheinland-Pfalz & Luxembourg  | Roche Diagnostics (Gesundheit) | Sanacorp Pharmahandel (Versorgung von Apotheken) | Siegwerk Druckfarben (Weltmarktführer für Verpackungsfarben)  | SOFTBAUWARE (ERP-Software) | Stadt Wuppertal | TGE Marine (Gastanks für Schiffe, mit Tiba) | Tiba Managementberatung | Universität Duisburg-Essen | Universität Köln | Universität Witten / Herdecke | Universität Trier | Waldorfschule Bonn | We are KIOSK | WESSLING Gruppe | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie | WS Web-Stores | Youth Initiative Program (Social Entrepreneurship Training) | Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN | ZF Friedrichshafen (Automotive-Zulieferer, mit Tiba)